Erfahrungsberichte > Deutz-Fahr > Agrotron K100

Deutz-Fahr Agrotron K100 Testbericht

506
Durchschnittliche Bewertung aus 3 Testberichten:
⌀4.4
Deutz-Fahr Agrotron K100 Erfahrungsbericht Titelbild

Zieht für seine knapp 100PS sehr gut. Läuft vor 3m Grubber, Scheibenegge und Sähmaschine, sowie 4-Scharpflug (überwiegend leichte Böden). Durch seine kompakte Bauhöhe kommt man auch gut durch niedrige Einfahrten. Wird mit Frontlader genutzt, dabei fällt die abgeschrägte Motorhaube positiv auf. Zudem ist es wichtig, die Vorderachse regelmäßig zu schmieren (gerade in Verbindung mit der Vorderachsfederung). Das Getriebe könnte ruhig eine Lastschaltstufe mehr vertragen (4 Gänge, 3 Laststufen, Strassen- und Feldgruppe), außerdem lassen sich die Lastschaltstufen rückwärts nicht schalten. Wer wert auf hohe Hydraulikleistung wert, sollte sich nach einem „Profiline“-Modell mit Load-Sensing-Pumpe umsehen. Dieser verfügt dann auf über einen getrennten Ölhaushalt. Bei den zwei größeren Modellen der Baureihe (K110, K120), hört man gelegentlich von Getriebeschäden. Das kann man aber vorbeugen, indem man die Fahrtrichtung nicht wechselt, solange der Traktor noch rollt. Ansonsten bei pfleglicher Behandlung und regelmäßiger Wartung ein guter und zuverlässiger Schlepper. Würde ihn erneut kaufen.

Du hast mit diesem Modell ebenfalls Erfahrungen gemacht? Teile sie mit uns!

Baujahr 2006
Betriebsstunden 3700
Getriebevariante Lastschaltgetriebe
Fazit Würde ich wieder kaufen!

Motor

Leistung
Kraftstoffverbrauch

Getriebe

Gangabstufung
Schaltbarkeit
Zapfwelle

Fahrwerk

Lenkung
(Lenkbarkeit & Wendekreis)
Federung & Fahrverhalten

Hydraulische Anlage

Hydraulikleistung
Hubkraft
Hubweg
Bedienung

Kabine & Komfort

Platzangebot
Anordnung/Bedienelemente
Rundumsicht
Heizung & Klimaanlage
Lautstärke
Verarbeitung/ Materialien
Federungskomfort

Karosserie

Verarbeitung
Korrosionsschutz
Lackierung

Unterhalt

Reparaturanfälligkeit
Ersatzteilbeschaffung
Ersatzteilpreise
Anschaffungspreis
Wertstabilität

Schreib' einen Kommentar!

Hinweis: Registriere dich kostenlos zunächst oder logge dich ein, damit du kommentieren kannst!.

Lade dir jetzt die traktortalk-App herunter


Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.